Pestizide – Gifte in unserer Umwelt

In Deutschland werden Pestizide als „Pflanzenschutzmittel“ bezeichnet. Doch der Begriff ist irreführend, da Pestizide unerwünschte Lebewesen töten sollen. Wir bezeichnen sie deshalb als „Ackergifte" oder „Pestizide".

Pestizide und ihre Folgen für Umwelt und Menschen

Um Monokulturen, kurze Fruchtfolgen und den Anbau überzüchteter Hybridsorten überhaupt möglich zu machen, werden Pestizide benötigt. Ihr Einsatz hat jedoch weitreichende Folgen: unkontrollierte Verbreitung der Gifte über die Luft, Anreicherung im Boden und Gewässern, Schädigung von Kleinstlebewesen wie zum Beispiel Bakterien, Pilzen, Würmern und Insekten, die eine tragende Rolle in unseren Ökosystemen spielen und wichtige Nahrungsquelle für viele Tiere darstellen, und nicht zuletzt gesundheitliche Risiken für den Menschen.

Mitmach-Aktion

Machen Sie jetzt mit bei unseren Online-Aktionen zum Thema oder bestellen sich Infomaterial. Nur eine aufgeklärte Öffentlichkeit kann Druck auf die Politik ausüben, damit sich etwas ändert.

19.812/25.000 Einträge

Her mit den Daten: Pestizideinsätze offenlegen!

Mitmach-Aktion

Setzen Sie sich mit uns dafür ein, dass künftig jede:r mit wenigen Klicks die Pestizideinsätze auf einem Acker in der eigenen Umgebung einsehen kann.

Jetzt mitmachen
Jetzt mitmachen

Wollen Sie mehr über das Thema Pestizide erfahren?

Dann lesen Sie mehr darüber auf diesen (und weiteren) Themenseiten.

Nachgemessen: Pestizide in der Luft

Themenseite

Lange wurde davon davon ausgegangen, dass sich Pestizide nicht über längere Strecken über die Luft verbreiten. Doch stimmt das wirklich?

Mehr lesen

Abdrift von Pestiziden

Themenseite

Pestizide landen nicht immer nur dort, wo sie eingesetzt werden. Dies führt zu erheblichen Problemen für Mensch, Tier und Umwelt.

Mehr lesen

EU-Parlament diskutiert über Pestizidverbot

Landwirtschaft

– Die Europäische Bürgerinitiative "Bienen und Bauern retten!" hat ihre Forderungen im Europaparlament vorgestellt. Hier berichten wir über die Reaktionen der EU-Abgeordneten.

EU-Parlament diskutiert über Pestizidverbot

Veröffentlichung der Vinschgauer Spritzhefte schlägt hohe Wellen

Landwirtschaft

– Welche Pestizide werden wann wo und in welcher Menge gespritzt? Obwohl Landwirt:innen in der EU über ihre Pestizideinsätze Buch führen müssen, sind diese Daten bisher nicht öffentlich zugänglich. Das Umweltinstitut konnte nach monatelanger Arbeit die reale Spritzpraxis in einer intensiv bewirtschafteten Region auswerten. Der Veröffentlichung schlug in Südtirol hohe Wellen.

Veröffentlichung der Vinschgauer Spritzhefte schlägt hohe Wellen

„Mit ‚naturnah‘ und ‚nachhaltig‘ hat das nichts mehr zu tun"

Landwirtschaft

– Das Umweltinstitut hat in einem umfassenden Bericht den Pestizideinsatz von Südtiroler Apfelanbaubetrieben ausgewertet. Im Interview ordnen wir die Ergebnisse ein.

„Mit ‚naturnah‘ und ‚nachhaltig‘ hat das nichts mehr zu tun"
Zurück nach oben